FAQ

Häufig gestellte Fragen

Captain Nemo Pro — FAQ

  • Novell Netware 3.xx, 4.xx und 5.xx, Netware-Komprimierung und Sub-Allocation
  • Windows NTFS, unterstützt NTFS-Komprimierung, Volumes > 2 TB
  • Linux EXT2, EXT3, EXT4
  • XFS
  • Mac HFS+, APFS

Stellen Sie sicher, dass das Fremdlaufwerk korrekt verkabelt ist und vom BIOS oder als USB-Gerät erkannt wurde.

Stellen Sie sicher, dass Captain Nemo das Dateisystem unterstützt, das Sie mounten möchten.

Die Software braucht eine intakte Dateisystemstruktur. Wenn Ihr Laufwerk kürzlich Probleme hatte, kann Captain Nemo es möglicherweise nicht mounten. GetDataBack Pro kann Dateien auch aus einem beschädigten Dateisystem retten.

Nein, wir finden es zu gefährlich, Schreibzugriff auf die fremden Partitionen zuzulassen. Daher sind die Dateisysteme schreibgeschützt.

Linux erlaubt Dateinamen in Groß- und Kleinbuchstaben. Wenn zuerst "Datei" in das Windows-Dateisystem kopiert wird und dann "DATEI", wird Windows nicht zwischen beiden unterscheiden.

Die Zeit für das Mounten variiert mit der Größe des Laufwerks. Mehrere Stunden sollte es aber nicht dauern. Typischerweise sollte Captain Nemo die fremden Laufwerke in Sekunden oder Minuten mounten. Eine Ausnahme bilden Novell-formatierte Laufwerke, da deren Verzeichnisstruktur vollständig in den Speicher eingelesen wird.

Mit der Shareware-Version von Captain Nemo können Sie die Dateien auf Ihrem bereitgestellten Laufwerk anzeigen. Um diese Dateien zu kopieren, müssen Sie die Software lizensieren. Lizensierte Benutzer haben außerdem Anspruch auf kostenlose Updates und technischen Support.

Nein, Updates von Captain Nemo sind für lizensierte Benutzer immer kostenlos. Sie können die neueste Version auf unserer Website herunterladen und mit Ihrem Lizenzschlüssel aktivieren.

Ja, wir bieten Rabatte für alle, die zwei oder mehr Kopien unserer Software kaufen. Kontaktieren Sie uns einfach, um mehr über unsere aktuellen Rabattbedingungen zu erfahren.

Ein Festplattenfehler ist ein Zeichen für ein Hardwareproblem. Es ist möglicherweise besser, zuerst ein Disk-Image zu erstellen, da jeder Versuch, auf Daten zuzugreifen, die Beschädigung erhöhen kann. Nach dem erfolgreichen Erstellen eines Images können Sie die Imagedatei als Eingabe für Captain Nemo verwenden. Es kann auch angebracht sein, das Programm fortzusetzen und den Fehler zu ignorieren.

Führen Sie eine Suche nach Ihren Dateien durch, um sie in einem versteckten Unterverzeichnis zu finden.

Vielleicht ist das Dateisystem auch zu beschädigt, als dass Captain Nemo das Laufwerk korrekt mounten könnte. Versuchen Sie, Ihre Dateien mit GetDataBack zu retten.

Solange Ihr Laufwerk keine physischen Probleme aufweist, können Sie Captain Nemo sicher verwenden. Das Programm ändert nichts am Laufwerk, da es sich um eine read-only Software handelt. Installieren Sie die Software auf einem funktionierenden Windows-Computer und schließen Sie die Festplatte, die Sie mounten möchten, als zweite Festplatte an diesen Computer an. Stellen Sie sicher, dass das BIOS diese Festplatte erkennt.

Eine Möglichkeit besteht darin, das Laufwerk aus dem Laptop herauszunehmen und es an das SATA-Kabel eines Desktop-Computers anzuschließen.

Eine andere Option besteht darin, ein WinPE-Bootmedium zu erstellen und die Software von dort aus auszuführen. Anweisungen zum Erstellen einer Boot-CD oder eines USB-Sticks finden Sie hier.

Ja, GetDataBack funktioniert auf Festplatten jeder Größe. Beachten Sie, dass Ihr Computer, Ihr BIOS, Ihr Festplattencontroller und Ihr Betriebssystem (Windows) die Größe Ihres Laufwerks ebenfalls unterstützen müssen. Diese Unterstützung kann problematisch sein, wenn Sie eine Datenrettung für ein modernes großes Laufwerk auf einer Maschine ausführen, die ein paar Jahre alt ist.

Software-verschlüsselte Laufwerke von Drittanbietern verhalten sich nach dem Entsperren transparent. Das heißt, Sie können Captain Nemo auf ihnen wie auf einem normalen Laufwerk ausführen. Es kann hilfreich sein, zuerst ein Image des entsperrten Volumes zu erstellen und dieses Image später mit Captain Nemo zu mounten.

Einige USB-Laufwerke (WD) sind mit einem im USB-Controller integrierten Verschlüsseler hardwareverschlüsselt. Die gute Nachricht ist, dass die meisten dieser Controller denselben Schlüssel verwenden.

Wenn Sie weiterhin auf das RAID-Volume zugreifen können (dies ist das kombinierte RAID, nicht die Mitglieder), können Sie es wie ein normales Laufwerk scannen. Wenn auf das RAID nicht zugegriffen werden kann oder es nicht funktioniert, müssen Sie es zuerst "de-stripen". Verwenden Sie dazu RAID Reconstructor. Es wird eine VIM-Datei (Virtual Image) generiert, für das Sie zusammen mit den Mitgliedslaufwerken Captain Nemo ausführen können.

Das ist nicht direkt möglich. Sie müssen das Netzwerklaufwerk offline schalten und es physisch an den Computer anschließen, auf dem Captain Nemo ausgeführt wird. Es muss sich um ein einzelnes Laufwerk mit einem unterstützten Dateisystem handeln. Wenn das Netzwerklaufwerk intern aus mehreren Laufwerken besteht, lesen Sie die nächste Frage.

Sie können nicht über das Netzwerk auf Daten von einem NAS zugreifen. Damit Captain Nemo funktioniert, müssen das Laufwerk oder die Laufwerke lokal und physisch auf dem Computer vorhanden sein, auf dem Captain Nemo ausgeführt wird. Das Dateisystem auf dem NAS muss unterstützt werden. Wenn der NAS aus mehr als einem Laufwerk besteht, müssen Sie zuerst RAID Reconstructor ausführen, um eine VIM-Datei (Virtual Image) zu erhalten.

Ja, Sie können Linux-DD-Images erstellen, die mit Captain Nemo kompatibel sind. Mit dem folgenden Befehl wird beispielsweise ein Image im Home-Verzeichnis des Benutzers erstellt:

dd if=/dev/hda of=~/hdadisk.img bs=4K conv=noerror,sync

Stellen Sie sicher, dass Sie die Optionen conv=noerror,sync angeben, damit das Image bei Lesefehlern nicht stoppt und die Offsets erhalten bleiben.

Ja tut es. Sie können auf Dateien mit Namen zugreifen, die in Nicht-ASCII-Zeichensätzen codiert sind. Dazu gehören alle Unicode-Zeichensätze wie Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Russisch, Griechisch usw.

Bitte ordnen Sie dem Netzlaufwerk einen Laufwerksbuchstaben zu. Wenn Sie immer noch nicht auf das Netzlaufwerk kopieren können, überprüfen Sie dies.

Starten Sie eine VM unter Windows. Installieren Sie Captain Nemo Pro in der VM. Fahren Sie die VM herunter und schließen Sie das Laufwerk, auf das Sie zugreifen möchten, in der VM-Systemsteuerung an. Führen Sie dann Captain Nemo in der virtuellen Maschine aus.

Captain Nemo mountet ein Laufwerk, solange die Dateisystemstrukturen intakt sind, während GetDataBack beschädigte Dateisysteme wieder zusammensetzen kann.

Captain Nemo liest nur das aktuell angeforderte Verzeichnis, während GetDataBack die gesamte Verzeichnisstruktur liest. Dies macht Captain Nemo viel schneller als GetDataBack.

© 2021 Runtime Software